Chorgemeinschaft Sandershausen
…Dein Chor in Niestetal

 

850 Jahr Sandershausen

Für einen Verein mit so langer Geschichte eine Selbstverständlichkeit bei dieser Jubiläumsfeier präsent zu sein.

Gleich nach bekannt werden des Termins stand für uns fest, dass wir beim Jubiläumsgottesdienst mit dabei sein wollten. Schnell waren vier Chorsätze gefunden, die für diesen Anlass passten. Doch beinahe hätte uns der Terminplan unseres Chorleiters einen Strich durch die Rechnung gemacht. Glücklicherweise erklärte sich Kantorin i. R. Angelika Großwiele auf Anfrage sofort bereit, Begleitung und Dirigat zu übernehmen. Souverän vertrat sie Chorleiter Hellwig beim Jubiläumsgottesdienst am 27.08.2017. Auch der Wettergott hatte mitgespielt und so konnte bei strahlendem Sonnenschein der Gottesdienst auf dem Kirchplatz unter der Linde stattfinden. Mit den Chorsätzen „Geh aus mein Herz und singe“ im Wechsel mit der Gemeinde, „Rock my Soul“, „Herr gib mir Mut zum Brückenbauen“ nach der Melodie von „Bad Moon rising“ und „Sanna Sannanina“ hatten wir für diesen Freiluft-Gottesdienst die richtige Wahl getroffen und mit Frau Großwiele eine perfekte Vertretung am Klavier und zum Dirigieren gefunden. An dieser Stelle sei ihr für ihre Einsatzbereitschaft und Mühe noch einmal herzlich gedankt.

Zwei Wochen vorher, am 13.08.2017, vertraten die Frauen des Kleines Chores unseren Verein beim Abschiedsgottesdienst für Pfarrerin Almuth Krotz. Mit den zwei Stücken "Put your hand in the hand of the man" und "I look into my life", begleitet von Juliane Sandrock auf der Gitarre verabschiedeten wir Frau Krotz in den wohlverdienten Ruhestand.

_________________________________________

 

Sommerausflug 2017

Seit 2004 jedes Jahr wieder beliebtes Ziel und nach Meinung der Sängerinnen und Sänger alternativlos führte der Sommerausflug am 22.07.2017 zum achten Mal zur Exberghütte in Epterode war auch in diesem Jahr wieder eine gelungene Veranstaltung.  Mit vielen Leckereien fürs Kuchenbuffet im Gepäck reisten die Sängerinnen und Sänger per Bus gegen 15 Uhr an. Nach einer gemütlichen Kaffeestunde mit guten Unterhaltungen zog es alle nach draußen in den neu gestalteten Biergarten. Hier kamen auch die Kinder auf ihre Kosten. Ziegen, Hühner und Spielgeräte sorgten für Abwechslung, während der Chor das eine oder andere Lied aus dem aktuellen Probenplan anstimmte. Unser Konzert im September wollen wir möglichst ohne Noten präsentieren und das will schließlich geübt sein. Ob es nun an den aufheiternden Schlagermelodien, den leeren Kuchenplatten oder Petrus persönlich lag, ist nicht klar zu sagen, aber die grauen Wolken streiften Epterode an diesem Tag nur mit ein paar wenigen Regentropfen, so dass einem kleinen Spaziergang um den Exbergsee nichts im Wege stand. Mit einem leckeren gemeinsamen Abendessen fand der Tag seinen Abschluss. Den Organisatoren und Helfern unseres Sommerausflugs ein herzliches Dankeschön für diesen schönen Tag.

_________________________________________

Adventskaffee mit Ehrungen 2016

Zum gemütlichen Kaffeetrinken trafen sich die Vereinsmitglieder mit Angehörigen am 17.12.2016 im Saal des evangelischen Gemeindehauses. Bei selbst gebackenem Kuchen, Kaffee und netten Gesprächen saß man in froher Runde. Im Rahmen dieser Veranstaltung dankte die 2. Vorsitzende Jutta Frieben langjährigen und verdienten Mitgliedern für ihre Treue zur Chorgemeinschaft. Für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurden die Sgfr. Herbert und Renate Crocoll und Margrit Hemmelmann. Auf 25 Jahre Mitgliedschaft zurück blicken kann Sgfr. Christa Schurig. Nicht anwesend waren Herbert Diederich und Dr. Frank Spahr (beide 25 Jahre), Gisela Korn (40 Jahre) und Waltraud Karl (50 Jahre). Urkunden und Nadeln als Dank werden diesen in häuslicher Umgebung überreicht. Einen Blumenstrauß und Dankesworte erhielt auch die 1. Vorsitzende Regina Luh für 40 Jahre Tätigkeit im Vereinsvorstand.

Im Anschluß fand ab 18 Uhr wieder ein

Weihnachtsliedersingen

in der Kirche statt. Stark geschwächt durch eine Erkältungswelle traten die Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Juliane Sandrock in der Kirche in Sandershausen zum Weihnachtsliedersingen auf. Ein buntes Programm hatte Chorleiter Kurt Hellwig einstudiert, um die Besucher auf die kommenden Festtage einzustimmen. Aber neben dem gemischten Chor, dem Frauenchor und dem kleine Chor war auch die Sangeskunst der Besucher gefragt. Es gab die unterhaltsame Geschichte, warum die Lärche ihre Nadeln nicht behält und darum kein Weihnachtsbaum werden kann.

Danach waren alle herzlich eingeladen zu Punsch und Fettenbrot im Foyer des Gemeindehauses.

Da es sich um eine Veranstaltung im Rahmen des lebendigen Adventskalenders handelte, freuen wir uns um so mehr über die Spenden. Der Kirchengemeinde konnte ein Betrag von 80 Euro übergeben werden. Die bei uns gebliebene zweite Hälfte werden wir für den Kauf neuer Noten verwenden. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an alle Spender.

_________________________

Gedenkfeier zum Volkstrauertag 2016 

Mit zwei Liedbeiträgen war die Chorgemeinschaft an der musikalischen Gestaltung der diesjährigen Gedenkfeier zum Volkstrauertag beteiligt. Unter der Leitung von Juliane Sandrock sang der gemischte Chor "Wie die hohen Sterne kreisen" und den "Abendchor" aus der Oper Granada und sorgte damit für einen entsprechenden Rahmen.

_________________________

Sommerausflug zur Exberghütte 

am 16. Juli 2016

Da in den Chorproben die Zeit für Geselligkeit und Schuddelei immer zu kurz kommt, trafen sich die Mitglieder der Chorgemeinschaft Sandershausen am 16.07.2016 an der Waldgaststätte Exberghütte in Epterode für einen gemütlichen Sommerausflug. Das Wetter hielt sich und so konnten die Sangesfreunde nach dem Kuchenbuffet zu einem kleinen Spaziergang um den See aufbrechen. Anschließend ließ man sich im Biergarten bei kühlen Getränken zu guten Gesprächen nieder. Für gute Stimmung und Unterhaltung sorgte auch der Nachwuchs, der fleißig die mitgebrachten Kindertöpfe schwang und Restaurant spielte.

Nach dem gemeinsamen Abendessen traten alle gegen 20.30 Uhr die Rückreise an. Ein schöner Tag und ein gelungener Ausflug gingen zu Ende. Vielen Dank an die Kuchenspender/innen und das Team der Exberghütte. Bis zum nächsten Jahr! 


________________________________________________

Parkfest in Heiligenrode am 18./19.06.2016

Das Wetter spielte mit, als der Chor beim Parkfest in Heiligenrode am Samstag die Besucher mit flotten Melodien in die Welt der Schlager entführte. Der Frauenchor hatte "Butterfly" und "Marmor, Stein und Eisen bricht" im Gepäck, der gemischte Chor sang "Amarillo", "Rock my soul" und animierte die Zuhörer mit dem Lied "Doo Dub Dah" zum Mitsingen. Dies hatte der Männerchor im Voraus schon erreicht, denn bei bekannten Shanty-Melodien sah man so manchen Festbesucher schunkelnd und singend auf den Bänken sitzen. 

Auch am Sonntag waren wir beim Parkfest vertreten. Fleißige Sängerinnen boten frisch gebackene Waffeln, selbst gebackenen Kuchen und heißen Kaffee an. Die Leckereien wurden von den Besuchern des Festes gern angenommen. Der Wettergott war gnädig und ließ es am Sonntag nicht regnen. Hätte sich die Sonne eher hervorgewagt, wäre der Besuch der Veranstaltung sicher noch besser gewesen.

_________________________

Adventskaffee und Ehrungen am 19.12.2015 

Nach langen Zeit sollte es In diesem Jahr mal wieder ein Adventskaffee sein zu dem die Chorgemeinschaft ihre Mitglieder mit Begleitung einlud. Um 15 Uhr fanden sich alle im Gemeindesaal ein. Fleißige Helfer hatten den Raum weihnachtlich dekoriert. Nachdem Regina Luh alle begrüßt hatte dankte sie allen an der Vorbereitung beteiligten.

Danach sollten einige langjährige Mitglieder geehrt werden. Mit der Ehrennadel und Urkunde des Hessischen Chorverbandes ausgezeichnet wurden für 25 Jahre Treue zum Chorgesang die Sangesfreunde Herbert Fischer und Günter Gottschalk.

Mit der Ernennung zum Ehrenmitglied im Jahr 2002 war unserem Sangesfreund und Schatzmeister Günter Völker schon die Höchste aller Ehrungen zuteil geworden, jedoch konnten wir  in diesem Jahr 60 Jahre aktive Sängertätigkeit würdigen.

In heutigen Zeiten ist die Förderung von Vereinen durch passive Mitgliedschaft nicht mehr gefragt. Umso mehr freute sich Vorsitzende Regina Luh drei Sangesfreunde ehren zu dürfen, die seit 40 Jahren als fördernde Mitglieder unsere Chorarbeit unterstützen. Leider waren Joachim Heimann, Erwin Hodeck und Reinhold Schuwirth verhindert um die Ehrung in Empfang zu nehmen. Dies wird aber in privater Runde nachgeholt.

Ein Dankeschön in Form eines kleinen Präsentes ging noch an Sangesfreund Rolf-Dieter Schlegel für die einmal im Monat stattfindenden Männerchorproben. Großer Dank gebührt Sangesfreundin Juliane Sandrock, die auch in diesem Jahr wieder gefragt war als Vertretung unseres Chorleiters und teils sehr kurzfristig einspringen musste.

Danach übernahm 2. Vorsitzende Jutta Frieben das Ruder und überreichte Nadel und Urkunde für 40 Jahre Mitgliedschaft an unsere Vorsitzende Regina Luh.

Nach dem offiziellen Teil warteten leckere Kuchen und Kaffee auf alle. Ein herzliches Dankeschön an die zahlreichen „BäckerInnen“. In gemütlicher Runde ließ man sich Gebäck und Kaffee schmecken und hatte ausreichend Zeit für nette Gespräche. Unterbrochen wurden diese nur von einigen gemeinsam gesungenen Weihnachtsliedern. Schnell ging ein stimmungsvoller Adventsnachmittag zu Ende und eine letzte Pflicht wartete auf die Sängerinnen und Sänger……. 

und Weihnachtsliedersingen in der Kirche

Um 18 Uhr öffnete sich für Sandershausen die evangelische Kirchentür symbolisch für das 19. Türchen des lebendigen Adventskalenders. Die Chorgemeinschaft Sandershausen durfte sich über gut gefüllte Bänke freuen. So macht es doch gleich doppelt Spaß, gemeinsam Weihnachtslieder zu singen. Neben Liedern mit der Gemeinde sangen die Sängerinnen und Sänger traditionelle Weihnachtsmelodien, weltliche und kirchliche Lieder. Das abwechslungsreiche Konzert wurde mir kurzen Geschichten aufgelockert. Höhepunkt des Auftritts war sicher Peter Träbings Vortrag. Gewohnt unterhaltsam hatte er ein amüsantes Weihnachtslied von Reinhard Mey im Gepäck.

Zum Abschluss fanden sich Chormitglieder und Gäste im Foyer des Gemeindehauses ein, um bei guten Gesprächen, einem heißen Getränk, Fettenbrot und Keksen dem Abend einen gemütlichen Ausklang zu geben. 

_______________________________________________

Glühweinfete bei Familie Hottenrott 

am 5. Dezember 2015

Überraschend, was für schöne Dinge direkt vor der Haustür warten.

Seit einigen Jahren feiert die Familie Hottenrott eine Glühweinfete im eigenen Garten und lädt dazu Familie, Freunde und Bekannte zu Leckereien und Getränken ein. Als Dankeschön und Anerkennung darf jeder Gast eine Spende für einen wohltätigen Zweck da lassen.

In diesem Jahr durfte die Chorgemeinschaft Sandershausen mit einer musikalischen Einlage mitwirken. Die SängerInnen fanden sich in einem wunderschön dekorierten Garten zusammen, der allein durch tolle Lichter und Weihnachtsmotive hier und da besinnliche Stimmung zauberte. Unter der Leitung von Kurt Hellwig ließ es der Chor mit den Liedern Hoch tut euch auf, Süßer die Glocken nie klingen, Die Engel und die Hirten, Engel haben Himmelslieder und dem Adachtsjodler noch weihnachtlicher werden.

Der Familie Hottenrott muss für soviel Engagement ein großes Lob ausgesprochen werden. Wir hoffen, dass dieser schöne Abend in 2016 wiederholt werden kann.  

_______________________________________________

Gedenkfeier Volkstrauertag am 15.12.2015

Die Chorgemeinschaft Sandershausen durfte am 15.11.2015 die diesjährige Gedenkfeier zum Volkstrauertag im Gemeindehaus Niestetal mitgestalten. Unter der Leitung von Juliane Sandrock sang der Chor "Glocken der Heimat", "Ave verum" und "Weit, weit weg" von Hubert von Goisern, welches die Ansprachen zum Thema Vertreibung und Flucht und auch den emotionalen Beitrag der Schüler der Wilhelm-Leuschner-Schule zu Krieg und Freundschaft perfekt ergänzte. 

_________________________

Kreisfreundschaftssingen am 10.10.2015

Zum 140. Jubiläum lud der Volkschor 1875 Obervellmar die Chöre der HCV-Kreisgruppe Kassel in die Mehrzweckhalle Frommershausen ein. Ein schöner Anlass, um das Kreisfreundschaftssingen damit zu verbinden, und so kamen alle Sängerinnen und Sänger mit vielen Melodien, um dem Gastgeber ein Geburtstagsständchen zu singen.

Volkschor Obervellmar und Gesangverein Zierenberg brachten bekannte Lieder, wie „Über den Wolken“, Memories“ oder „Super Trouper“ in neuer Bearbeitung ihres Chorleiters Andreas Kowalczyk auf die Bühne. Ihr Programm wurde durch die Gospels der Gesangsformation Canatre Fillmare stimmig ergänzt. Hier schlossen sich die Sängerinnen und Sänger von „Ton in Ton“ aus Nieste an, die ebenfalls mitreißende Gospels im Gepäck hatten. Manfred Streckenbach, Chorleiter vom Chor Stadt Vellmar, hatte für seinen Chor den Evergreen „One moment in time“ neu arrangiert. Zusammen überraschten sie das Publikum mit der Uraufführung des Lieds „Saitensprung“.  

Die Chorgemeinschaft Sandershausen präsentierte sich mit Vielfältigkeit und trat in Formation Männer-, Frauen-, gemischter und Kleiner Chor auf die Bühne. Der Weinwalzer der Männer brachte die Zuhörer in Stimmung und das „Likörchen“ vom Frauenchor sprach den Obervellmarern ein Prosit zum Geburtstag zu. Chorleiter Kurt Hellwig führte die Sängerinnen und Sänger gekonnt durch den Tangorhythmus der Habanera „Am Himmel da funkeln Sterne“ und zum Abschluss überzeugte der Kleine Chor mit „For the longest time“ und einem swingigen „Good night, sweet heart“.